Nächtliche Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall auf der Stodertal-Landesstraße beschäftige die Kameraden der Feuerwehr Hinterstoder in der Nacht des 01.03.2019.

Es sind nur wenige Stunden nach der regulär durchgeführten Übung vergangen, als in Hinterstoder die Pager schrillten. Am 01.03.2019 um 00:23 wurde die Feuerwehr auf Anforderung der Polizei Windischgarsten von der Landeswarnzentrale zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen bot sich dem Einsatzleiter HBI Helmut Kniewasser folgendes Bild. Ein talauswärtsfahrendes Fahrzeug war im Bereich der Schrattentaler Brücke auf Höhe Haus Tambergau 1 mit einem entgegenkommenden Fahrzeug seitlich kollidiert.

Alle Fahrzeuginsassen konnten bereits die Fahrzeuge verlassen und waren glücklicherweise nicht verletzt. So beschränkten sich die Aufgaben der Feuerwehr auf das Absichern der Unfallstelle, das Verbringen der Fahrzeuge von der Fahrbahn und dem Reinigen der Fahrbahn. Danach wurde die Unfallstelle noch mit Ölspurtafeln abgesichert.

Nach ca. 1 Stunde konnten die Kameraden einrücken und die wohlverdiente Nachtruhe fortsetzen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen