Klein-LKW stürzt 20 Meter über eine Böschung

Am 06.12.2017 wurde die Feuerwehr Hinterstoder von der Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung auf Höss-Mautstrasse alarmiert. Ein Klein-Lastkraftwagen war auf Grund eines Ausweichmanövers zu weit auf den rechten Fahrbahnrand gekommen und ist dadurch über eine ca. 20 Meter höhe Böschung gestürzt und seitlich liegen gegblieben.

Der Fahrer war glücklicherweise angegurtet und konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Windischgarsten begann die Feuerwehr mit den Bergungsmaßnahmen. Die Feuerwehr Hinterstoder stellte mit Hilfe einer Traktorseilwinde das Fahrzeug wieder auf die Räder. Weiters wurden auslaufende Betriebsmittel gebunden. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug in das Tal geschleppt. Nach ca. 2 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.