Sturmtief Felix verursacht Schäden in Hinterstoder – 10.01.2015

Viele Feuerwehren in Oberösterreich waren bereits in der Nacht im Einsatz um die Schäden von Sturmtief „Felix“ zu beseitigen. Von einem Autolenker wurde der Kommandant der Feuerwehr Hinterstoder verständigt, dass umgefallene Bäume die Stodertal Landesstraße L552 im Bereich Johannishof versperren.

Nach einer Kontrolle durch HBI Kniewasser wurde um 06:38 Uhr über die Landeswarnzentrale Alarm ausgelöst. Vor Ort bot sich dem Einsatzleiter folgendes Bild. Mehrere Bäume blockierten die Straße. Weiters wurde die Hochspannungsleitung der Energie AG durch umfallende Bäume gekappt beziehungsweise hingen noch Bäume in der Leitung. Ein Durchlass war mit Geröll durch die starken Regenfälle in der Nacht blockiert worden. In einem ersten Schritt wurden die Bäume von der Straße entfernt, und die Bereiche abgesichert in denen sich herunterhänge Kabel befanden. Weiters wurde der Durchlass geräumt. Nach dem Eintreffen der Mitarbeiter der Energie AG wurden die Leitungen stromfrei geschalten und geerdet. Unter Zuhilfenahme eines Kranfahrzeuges wurde ein Feuerwehrmitglied zu dem in der Stromleitung hängenden Baum gehoben. Dieser wurde dann entfernt.

Beim Abrücken von der Einsatzstelle wurde die Feuerwehr von einer Anrainerin informiert, dass sie auch noch die Hilfe von der Feuerwehr benötigen würde. Ein Baumwipfel war in ihrem Garten gelandet. Mit Hilfe einer Traktorseilwinde wurde dieser entfernt. Nach 2,5 Stunden konnten die 18 Mann wieder einrücken.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen