Starkregen sorgt für vermurte Straße in Hinterstoder

Bereits in den Morgenstunden des 17.07.2021 hat es im Gemeindegebiet von Hinterstoder wie von der ZAMG angekündigt zu regnen begonnen. Die Regenmengen hielten sich jedoch glücklicherweise in Grenzen (nicht so in anderen Teilen Österreichs).

Am Abend setzte stärkerer Regen ein der sich dann in der ersten Nachthälfte verstärkte. Kurz vor Mitternacht wurde dann die Feuerwehr Hinterstoder von der Landeswarnzentrale zu einer Überflutung im Ortsteil Hinterberg alarmiert. Da das Ausmaß relativ gering war, war der „Schaden“ bzw. die Hindernisse schnell beseitigt.

In weiterer Folge wurden dann die beiden Landesstraßen Richtung Steyrbrücke und Richtung Vorderstoder kontrolliert. Im Ortsteil Mitterstoder wurde dann vom Einsatzleiter HBI Helmut Kniewasser festgestellt, dass die Landesstraße durch das Hangwasser halbseitig vermurt und überflutet war.

Vermurung Landesstraße L552

Mittels schwerem Gerät einer Fremdfirma wurde dann das Hindernis für die Straßenteilnehmer entfernt und die Straße befahrbar gemacht.

Nach rund eineinhalb Stunden konnten die 13 Einsatzkräfte wieder einrücken.

Bild- & Videomaterial: David Rauscher

Seien Sie der Erste der diesen Beitrag teilt!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen