Wasserwerfer im Einsatz in Hinterstoder

Ausbildungsbetrieb wieder gestartet

Nach einigen Wochen Zwangspause durch das Corona – Virus wurde am Donnerstag den 29.05.2020 der Ausbildungsbetrieb bei der Feuerwehr Hinterstoder wieder gestartet.

„Die Relaisleitung“ war Thema der Übung am vergangenen Donnerstag. So wurde von einem Teil der Mannschaft die Wasserentnahmestelle an der Steyr errichtet.

Saugstelle an der Steyr

Des weiteren wurde eine Relaispumpe auf Höhe der Nahwärme Hinterstoder errichtet.

Die Relaispumpe

Mit dem zur Verfügung stehenden Wasser wurde der Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeuges gespeist.

Wasserwerfer am Tanklöschfahrzeug

Oberbrandinspektor Siegfried Rohregger erklärte dann speziell den jungen Kameraden/innen die Aufgaben des Maschinisten und die Vorgangsweise bei der Errichtung einer Relaisleitung.

Schwierige Wasserversorgung im Gemeindegebiet

Das Errichten von Relaisleitungen ist bei der Feuerwehr Hinterstoder zwingend notwendig, da bei größeren Brandereignissen nur die Steyr beziehungsweise die Zubringerbäche zur Verfügung stehen. Abgelegene Objekte können meist nur mit Unterstützung der Nachbarfeuerwehren und mehreren Pumpen und hunderten Metern Schlauchmaterial erreicht werden.

Nach der Herstellung der Einsatzbereitschaft (Auffüllen Schlauchmaterial, Reinigen der Gerätschaften und Aufhängen der verwendeten Schläuche) konnte die Übung um circa 21 Uhr beendet werden.

Seien Sie der Erste der diesen Beitrag teilt!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen