Heiss-Ausbildung unter realistischen Bedingungen

Ausbildung unter realitätsnahen Bedingungen – meistens ist das für die Atemschutzträger in einer Feuerwehr nicht möglich. Daher bietet das Bezirksfeuerwehrkommando Kirchdorf 2016 die Ausbildung durch die Firma Firefighting aus Südtirol in einem Brandcontainer an. Eine Woche lang stellen sich zahlreiche Atemschutztrupps den brandheissen Bedingungen.
Von der Feuerwehr Hinterstoder nehmen dieses Jahr insgesamt 2 Atemschutztrupps teil. Am 13.09.2016 konnten Hauptbrandmeister Martin Hackl, Löschmeister Hannes Herzog-Kniewasser und Amtswalter Matthias Stöttinger die Ausbildungsinhalte der Stufe 2 des Trainings absolvieren. Neben den Grundlagen wurden beispielsweise die hydraulische Ventilation, der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr geschult. Weiters wurde im Brandcontainer ein Zimmerbrand und ein Kellerbrand simuliert und geschult. Die vermittelten Ausbildungsinhalte sind ein wichtiges Grundwissen für alle Atemschutzträger. Viele neue Inputs konnte die drei Teilnehmer mit nach Hause nehmen.

Danke an Jack Haijes für die zur Verfügung gestellten Bilder!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen